Das Qt 5.14 Release

qt 5.14 release

Das Qt 5.14 Release ist raus

Noch kurz vor Jahresende hat das Team der Qt Company die Version 5.14 des Qt-Frameworks veröffentlicht. In diesem Beitrag stelle ich kurz die aus meiner Sicht interessantesten Neuigkeiten vor. Ich kann Ihnen schon soviel verraten, es tut sich einiges im Hause Qt. Zeitgleich wurde auch noch die Version 4.11 des Qt Creators released. Eine Zusammenfassung hierzu folgt im Laufe der Woche.

Qt 5.14 wird voraussichtlich die vorletzte 5.x-Version vor dem Major Release auf die Version Qt 6 sein. Nächstes Jahr ist noch eine Version 5.15 geplant, die als LTS-Release (Long-Term Support) vorgesehen ist. Mit der Version 5.14 wird vor allem der Wechsel auf die nächste Hauptversion Qt 6 vorbereitet.

Qt Quick

Zu den wohl wichtigsten Neuerungen in Qt 5.14 gehört eine größere Änderung im 3D Graphics Stack. Das Ziel ist, Qt unabhängig von der vom Betriebssystem bereitgestellten 3D-Grafik API zu machen. Bisher wurde hier auf OpenGL als Basis für das Rendering gesetzt. Zukünftig sollen mehrere betriebssystemspezifische APIs wie zum Beispiel Vulkan, Metal und Direct3D unterstützt werden. Qt 5.14 enthält hierzu eine erste Vorschau eines API-unabhängigen Scene-Graph Renderers, der auf einer neuen Abstraktionsebene namens Qt Rendering Hardware Interface (QRhi) aufsetzt. Somit kann eine Qt Anwendung optional anstatt über OpenGL, auf einer der nativen, vom Betriebssystem bereitgestellten, Grafik-APIs ausgeführt werden. Damit verspricht man sich eine bessere Performanz. Ab Qt 6 soll dann das Rendern über das Qt Rendering Hardware Interface das Standardverfahren sein. Im folgenden Video vom Qt World Summit 2019 werden die wesentlichen Eckpunkte näher beleuchtet.

Diese drei Artikel geben eine detailliertere Einführung in die Thematik:

Eine weitere Neuerung, die wir uns, als Animationsliebhaber, noch genauer anschauen werden, ist das Qt Quick Timeline Modul. Dieses Modul erlaubt die Animation mithilfe von Timelines und Keyframes.

Schließlich gibt es noch die neue WheelHandler Komponente, mit der man Zahlenwerte durch das Mausrad, bzw. ein emuliertes Mausrad auf einem Trackpad, ändern kann. Eine von mir persönlich schon lange ersehnte Komponente, die uns vor allem bei der Verbesserung der Usability von wissenschaftlichen bzw. dateneingabeintensiven Applikationen helfen wird.

Qt Quick 3D

Mit dem Qt Quick 3D Modul können 3D-Szenen über QML definiert werden. Zwar ist das Qt Quick 3D Modul (noch) nicht so flexibel wie Qt 3D, für viele Anwendungsfälle sollte der Funktionsumfang jedoch ausreichen. Das schöne daran ist, dass 2D- und 3D-Darstellungen einheitlich mit QML entwickelt werden können. Eine gute Einführung in das Modul gibt der Blog Post: Introducing Qt Quick 3D: A high-level 3D API for Qt Quick. Im aktuellen Qt Release 5.14 ist das Qt Quick 3D Modul als Technology Preview gekennzeichnet. Ein offizielles Release ist für die Version 5.15 geplant.

Qt für Desktop- und Mobil-Applikationen

Auch im Desktop- bzw. Mobilbereich hat sich etwas getan. Zum einen wurde der High-DPI Support auf Dezimalzahlen erweitert. Zum anderen wurde das Auswerten von Farbrauminformationen zur korrekten Farbdarstellung auf kalibrierten Displays hinzugefügt.

Für Android werden nun AAB Packages (Android App Bundle) unterstützt. AAB ist das von Google bevorzugte Format für Android Apps im Play Store.


inspirent-factsheet-qt-development

Qt/QML Dienstleistungen

Hier können Sie sich unser Factsheet zu Qt/QML Services herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.